Oberarzt spricht über Schultergelenk

Zwickau.

In der Reihe "Medizinische Fachvorträge für die Öffentlichkeit" referiert Björn Hofmann, Oberarzt der Klinik für Orthopädie, am Mittwoch Uhr zum Thema "Das künstliche Schultergelenk - Was darf man erwarten?".

Schmerzen und Einschränkungen der Beweglichkeit des Schultergelenks können unterschiedliche Ursachen haben - angefangen von Muskelverspannungen über Verletzungen und Entzündungen bis hin zu Tumoren und einem Gelenkverschleiß. In den meisten Fällen erwirken Medikamente, Salben und Physiotherapie zusammen mit Schonung gute Ergebnisse. Im Vortrag erläutert Oberarzt Hofmann, unter welchen Umständen ein künstliches Schultergelenk sinnvoll und erfolgsversprechend ist. Zudem stellt der Mediziner die unterschiedlichen Endoprothesen-Modelle sowie deren Wirkungsweisen vor. (ja)

Der Vortrag findet im Haus 6 des Heinrich-Braun-Klinikums, Karl-Keil-Straße 35 in Zwickau, statt. Beginn: Mittwoch, 17 Uhr.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...