Ohne Betreuung keine Elternbeiträge

Zwickau.

Die Schließung von Kindertageseinrichtungen ist mit der nun erlassenen Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen bis 22.Mai verlängert worden. Dazu sagte Mathias Merz, Sprecher der Zwickauer Stadtverwaltung am Dienstag: "Für Eltern, die keine Betreuungsangebote in einer Kinder- tageseinrichtung nutzen, werden bis zum 24. Mai weiterhin keine Elternbeiträge erhoben. Die Ausfallkosten tragen Kommunen und Freistaat gemeinsam. Wer die Notbetreuung für systemrelevante Berufe im Monat Mai in Anspruch nimmt, muss die Elternbeiträge ab Mai wieder entrichten. Bisher warenauch diese Eltern von der Zahlung frei- gestellt." In der Kindertagespflege ist seit 4. Mai die Betreuung wieder uneingeschränkt möglich. Das bedeutet, dass hierfür die regulären Elternbeiträge fällig werden, sagte der Rathaussprecher. (ja)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.