Ostasien-Zentrum an der WHZ gegründet

Zwickau.

Ein Ostasien-Zentrum ist am Donnerstag in der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) gegründet worden. Diese Organisation verbindet die Kompetenzen unterschiedlicher Fakultäten mit Blick auf einen geografischen Bereich, den Initiator und Wirtschaftsprofessor Ralph Wrobel als die derzeit große Boom-Region bezeichnet.

"Wir sind als Hochschule auf diesem Gebiet bereits sehr gut aufgestellt - aber das bleibt den meisten verborgen", so Wrobel. Das neu gegründete Zentrum bündelt zunächst Lehrveranstaltungen, die sich mit ostasiatischen Thematiken befassen. Zudem soll die Zusammenarbeit mit Hochschulen in China, Japan oder Korea weiter ausgebaut werden. (sth)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...