Paracelsus-Klinik erhält Fördermittel für die Erweiterung der Notaufnahme

Zwickau.

Die Paracelsus-Klinik Zwickau erhält vom Freistaat Sachsen eine Förderung von knapp 1,4 Millionen Euro für die Erweiterung der Notaufnahme. Sozial- und Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU) übergab Klinikmanagerin Uta Ranke und dem ärztlichen Leiter, Uwe Butzke, am Dienstag den Fördermittelbescheid.

"Wir wollen dem höheren Zuspruch der Notaufnahme gerecht werden, denn die Patientenzahlen in der Notaufnahme sind im Verlauf der vergangenen Jahre erheblich gestiegen", sagte Uta Ranke. Durch die geplante Erweiterung soll die Fläche der Notaufnahme fast verdoppelt werden. Im ersten Bauabschnitt wird die überdachte Liegend-Anfahrt für Rettungsfahrzeuge umgebaut. Dadurch sollen sich die Bedingungen bei der Versorgung von schwerst verletzten Patienten verbessern. (dha)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...