Passion erklingt erst Mitte Juni

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Das musikalische Großprojekt "Bachs Johannespassion" ist auf das späte Frühjahr verschoben worden. Das teilte Matthias Grummet mit. Die am 13. April geplante Aufführung der Johannespassion mit Bildprojektionen in der Pauluskirche Zwickau-Marienthal werde aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens auf den 17. Juni verlegt. Das Projekt mit über 120 Mitwirkenden sei zur Zeit noch nicht verantwortbar. Stattdessen werden laut Grummet am Karfreitag um 15 Uhr die Choräle aus der Johannespassion (in kleiner Besetzung) in einer Andacht zur Sterbestunde in der Pauluskirche im Stadtteil Marienthal erklingen. An der Orgel soll Thomas Synofzik spielen, zudem sind Kantorei, Jugendchor und Kurrende aktiv. Karten für das Konzert im Juni können ab Ostern im Pfarramt Zimmermannstraße 8 und im Weinhof Marienthal erworben werden. (kru)

www.kirchenmusikwestsachsen.de

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.