Planungen für Planitzer Markt starten

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mitbewerber zieht seinen Einspruch zurück

Zwickau.

Mit vier Monaten Verzögerung können die Planungsarbeiten für die Umgestaltung des Planitzer Marktes und die Sanierung des Bachgewölbes des Wiesenbachs beginnen. Wie der Leiter des Tiefbauamtes der Zwickauer Stadtverwaltung Thomas Pühn am Montag im Bauauschuss sagte, habe der Mitbewerber um den offenbar lukrativen Auftrag seinen Nachprüfungsantrag bei der Vergabekammer zurückgezogen. Damit kann das Ingenieurbüro IPP Hydro Consult aus Leipzig mit den Arbeiten beginnen.

Im März hatte der Bauausschuss einstimmig beschlossen, den Auftrag mit einem Kostenumfang von etwa 236.000 Euro an das Leipziger Unternehmen zu vergeben. Doch ein Wettbewerber hatte offenbar Unregelmäßigkeiten bei der Vergabe gewittert und eine Nachprüfung beantragt. In einer Anhörung Ende Juni gab die Vergabekammer eine erste Einschätzung ihres Standpunktes bekannt. Daraufhin nahm der Antragsteller seinen Einspruch zurück. Eine Entscheidung hat die Kammer nicht getroffen. Insgesamt hatten sich zwölf Bieter um den Auftrag beworben. (nkd)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.