Poker um Hotel Wagner ist eröffnet

Jetzt ist klar, wer hinter dem Kauf der Brandruine steckt: Baulöwe Kurt Fliegerbauer. Was bezweckt er damit?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    2
    Interessierte
    21.07.2020

    Fliegenbauer , da war doch schon mal was in Zwickau ?

  • 6
    1
    Malleo
    21.07.2020

    So sieht Kompetenz aus.
    Herr Beierlein, da Sie selbst unfähig sind, "Steine wegzuräumen", wer macht es dann?

  • 10
    2
    branderweg
    21.07.2020

    Bitte um sachliche Darstellung: Im Bahnhofumfeld finden wir Straßenbreiten und Verkehrsräume üppiger Größe vor. Die Notwendigkeit zur Sanierung wichtiger Teile bestreitet sowieso niemand. Warum aber dabei die Nutzung angrenzender privater Grundstücke zwingend sein soll, erschließt sich nicht. Weil dadurch" eine große Kurve entstehen muss?" Welch´ eingeengte Diskussion, die verrät, dass in vielen Köpfen einzig und allein die Autofahrerperspektive zählt, andere Ansprüche an den Stadtraum nicht den Stellenwert einnehmen, den ihnen gebührt.
    Es kann im Sinne einer Gesamtlösung sinnvoll sein, auch in Grundstücke links und rechts der Straße einzugreifen, wenn es sich aus einem künftigen Gesamtbild ergibt.Aber die Gesamtlösung für Bahnhofsvorplatz, Tram und Straßentrasse kennt die Öffentlichkeit noch nicht. Eine Abwägung aller Gesichtspunkte kann somit nicht stattfinden.
    Die Stadt braucht endlich eine Perspektive für das gesamte Bahnhofsumfeld und nicht eine Diskussion darum, ob Autos" eine große Kurve" fahren müssen.
    Die "Kurven" der Tram sind jedenfalls weiterhin so "abgefahren", dass kein Verkehr möglich ist - aber das ist schon wieder ein anderes Thema am Bahnhof...