Polizei findet Drogen im Wert von 40.000 Euro - drei Festnahmen

Zwickau.

Ermittlungserfolg für die Zwickauer Polizei: Beamte haben drei mutmaßliche Drogenhändler in Zwickau identifiziert und festgenommen. Wie die Polizeidirektion Zwickau am Montag mitteilte, beschlagnahmten Einsatzkräfte der Polizei bereits zwischen Ende März und Anfang April bei drei Durchsuchungen verschiedene Drogen und nahmen drei Männer im Alter zwischen 17 und 48 Jahren fest. Insgesamt beschlagnahmte die Polizei 2,3 Kilogramm Marihuana, 197 Gramm Kokain, 15 Gramm Crystal, 11 Gramm Heroin sowie 55 Ecstasy-Pillen mit einem Straßenverkaufswert von rund 40.000 Euro. Außerdem fanden die Einsatzkräfte mutmaßliches Drogengeld, insgesamt rund 6200 Euro. 

Gegen die Hauptverdächtigen, einen 17-jährigen Syrer und einen 27 Jahre alten Libyer, erließ der zuständige Haftrichter Haftbefehl. Der 17-Jährige wurde nach zwei Wochen unter Auflagen wieder aus der Untersuchungshaft entlassen. Der dritte Festgenommene, ein 48 Jahre alter Deutscher, verbüßt aktuell eine Freiheitsstrafe aus einem früheren Urteil. Dem Jugendlichen und den beiden Männern, alle drei wohnhaft in Zwickau, wird der Handel mit nicht geringen Mengen Betäubungsmitteln vorgeworfen. Bei einer entsprechenden Verurteilung drohen ihnen nach Angaben der Polizeidirektion Zwickau Haftstrafen von nicht unter einem Jahr. (dha)

Sascha Aurich

Aurichs Woche:Der „Freie Presse“-Sonntagsnewsletter von Sascha Aurich

kostenlos bestellen

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...