Polizei meldet mehrere Drogenfunde

Bei Kontrollen in Zwickau und Mülsen wurden am Dienstag gleich mehrfach Betäubungsmittel festgestellt

Zwickau/Mülsen.

Bei Verkehrskontrollen hat die Zwickauer Polizei am Dienstag gleich mehrfach Betäubungsmittel entdeckt. Den Anfang machte ein Cannabis-Fund bei einem 38-Jährigen, den die Beamten an der Kreuzung Franz-Mehring-Straße/Stephan-Roth-Straße in Zwickau kontrolliert hatten. Die dabei gefundene Menge Cannabis konnten die Beamten noch nicht genau benennen. Ebenfalls nach Cannabis roch es im Wagen einer 18-Jährigen, die gegen 20 Uhr an der Nicolaistraße kontrolliert wurde. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht gegen die junge Autofahrerin. Zudem fanden die Beamten im Fahrzeug eine braune Substanz, bei der es sich vermutlich um Haschisch handelt. Die Substanz sowie die Autoschlüssel wurden sichergestellt. Gegen 17 Uhr trat eine 41-Jährige Radfahrerin mächtig in die Pedale, um einer Polizeikontrolle zu entkommen. Die Polizisten hielten sie trotzdem an der Spiegelstraße an und fanden im Rucksack der Frau eine geringe Menge einer pflanzlichen Substanz, vermutlich erneut Cannabis. In der Wohnung der Frau wurde danach unter anderem Ecstasy gefunden. Im Mülsener Ortsteil Thurm entkamen gegen 20 Uhr zunächst drei Personen in einem Opel einer Kontrolle. Ein 30-Jähriger Insasse wurde später aber noch mit Crystal erwischt.

Die Polizei hat gegen alle Beschuldigten Anzeige erstattet. (ael)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...