Polizei zeigt mehr Präsenz

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Wilkau-Haßlau.

Die Stadt Wilkau-Haßlau hatte 2020 so viele Schäden durch Vandalismus zu beklagen, wie seit zehn Jahren nicht mehr. Das sagte Bürgermeister Stefan Feustel (CDU). Die Stadtkasse musste etwa 30.000 Euro für die Beseitigung der Schäden aufbringen. Allein die Reparatur des durch Brandstiftung beschädigten Fahrstuhls wird mehr als 18.000 Euro kosten. Die Schäden, die private Hauseigentümer erlitten haben, sind in den Zahlen nicht erfasst. Wie Feustel sagte, hat es eine Abstimmung mit der Polizei gegeben, die daraufhin ihre Kontrollen vor allem im Stadtzentrum rund um den Marktplatz und die Bushaltestelle verstärkt habe. Platzverweise seien ausgesprochen worden, und es habe auch Festnahmen gegeben. Auf dem Platz, der als Treffpunkt für Jugendliche gilt, hatten sich Delikte wie Körperverletzungen gehäuft. Auch im benachbarten Einkaufsmarkt wurden Diebstähle registriert. (nkd)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.