Polizeieinsatz in Zwickauer Ausländerunterkunft

Zwickau. Montagnacht kam es in einer Ausländerunterkunft an der Zwickauer Kopernikusstraße zu einem Polizeiaufgebot mit 20 Einsatzkräften. Grund waren Auseinandersetzungen zwischen drei Personen. Als der Sicherheitsdienst eingreifen wollte, wurde dieser plötzlich zum Ziel. Die Mitarbeiter zogen sich in ihr Wachhaus zurück. Zwei Bewohner folgten und warfen Fahrräder gegen die Fensterscheiben. Dabei wurden zwei Scheiben beschädigt. In einem Haus entleerte ein Bewohner einen Feuerlöscher und warf diesen danach durch eine Glastür. Eine Person brachte sich selbst mehrere Schnittwunden bei und musste danach in ein Krankenhaus gebracht werden.

Als die ersten Beamten vor Ort eintrafen, befanden sich etwa 40 weitere Bewohner im Außenbereich. "Aufgrund der aufgeheizten Lage vor Ort sind wir mit diesem Großaufgebot angerückt", sagte Anett Münster von der Polizeidirektion Zwickau. Wie viele Personen genau an der Auseinandersetzung beteiligt waren, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...