Priesterhäuser werden zum Märchenland

Zwickau. In den Zwickauer Priesterhäusern wird es zum Jahresende "märchenhaft". Die diesjährige Weihnachtsausstellung, die ab Samstag bis zum 6. Januar kommenden Jahres zu sehen ist, widmet sich der Welt der Märchen. 

Wie die Stadtverwaltung mitteilte, werden über 300 Objekte zu sehen sein, darunter historische Adventskalender, geschnitzte Figuren, Puzzles und sogar Briefmarken mit Märchenfiguren und -szenen. Ein Teil der Exponate sind Leihgaben von Vereinen und Privatpersonen. Die ältesten Ausstellungsstücke sind über 120 Jahre alte Papiertheaterfiguren, mit denen Kinder im 19. Jahrhundert ihre Lieblingsmärchen mithilfe passender Textbücher zu Hause aufführen konnten.


Zu den "besonders schönen Objekten" der Ausstellung zählen laut Stadtverwaltung außerdem drei geschnitzte Märchenhäuser aus der Zeit um 1950. Sie zeigen Szenen aus den Märchen "Der Wolf und die sieben Geißlein", "Rotkäppchen" und "Hänsel und Gretel". Ergänzt wird die Schau durch ein "Märchen-Quiz" für Groß und Klein. 

Zur Ausstellungseröffnung am Samstag um 16 Uhr ist der Eintritt frei. (dha) 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...