Radweg erhält Ökopflaster

Bauarbeiten sollen noch indiesem Jahr erfolgen

Kirchberg.

Auf einem Teilstück des Talsperrenwegs in Wolfersgrün wird die Straßenbaufirma Wolf einen Streifen Ökopflaster einbauen. Das hat der Kirchberger Stadtrat einstimmig beschlossen und plant dafür eine außerplanmäßige Ausgabe in Höhe von knapp 30.500 Euro. Es ist ein beschränkt-öffentlicher Weg, der sich seit Jahren in einem desolaten Zustand befindet. Er ist Bestandteil des kommunalen Radwegenetzes als Radweg zwischen Kirchberg und Wolfersgrün. Der Freistaat finanziert diese Baumaßnahme mit rund 78.000 Euro mit. Laut Bürgermeisterin Dorothee Obst (Freie Wähler) kann dort kein Asphalt aufgezogen werden, weil es schon jetzt Beschwerden gebe, dass die Entwässerung der Ortsumgehung nicht richtig funktioniere. Sie freute sich, dass mit der Reinsdorfer Firma ein Bauunternehmen gefunden wurde, dass noch in diesem Jahr den Auftrag erledigen kann. Die Anwohner werden in einer Einwohnerversammlung informiert, sagte sie. (upa)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...