Rampe ist fertig

Zugang zu Rad- und Fußweg nur für Fußgänger erlaubt

Zwickau.

Der Zugang zwischen dem Neubau der Brücke Kopernikusstraße und dem Rad- und Fußweg am Marienthaler Bach in Zwickau ist nach wochenlanger Sperrung fertig. Die Fußgängerrampe mit einem Gefälle von 21 Prozent kann nach Fertigstellung des Geländers benutzt werden, teilte Heike Reinke vom Pressebüro der Stadtverwaltung am Freitag auf Anfrage mit. Für Radfahrer ist sie verboten - zumindest, wenn sie im Sattel bleiben wollen; sie müssen vor der Benutzung absteigen.

Der Verbindungsweg ist Bestandteil des Brückenersatzneubaues zur Beseitigung der Hochwasserschäden des Junihochwassers von 2013. Die Maßnahme wurde komplett aus Flutschutzmitteln des Freistaats finanziert. Mit den extra angebrachten Umlaufbügeln am Beginn und Ende der Gehwegrampe soll eine gewollte oder versehentliche Befahrung verhindert werden. "Das Tiefbauamt wird in den kommenden Tagen zudem ein Verbotsschild für den Radverkehr am Beginn der Gehwegrampe aufstellen", teile Reinke mit. Im unteren Bereich schließt der Zugang direkt hinter dem Tunnelausgang der Brücke an und ist von Radfahrern, die auf diesem Weg Richtung Innenstadt fahren, erst im letzten Moment einsehbar.sf

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...