Reinsdorf setzt Straßen instand

Reinsdorf.

Etwa 130.000 Euro sollen in diesem Jahr in die Instandsetzung von Straßen in Reinsdorf investiert werden. Der Gemeinderat hat Bürgermeister Steffen Ludwig (parteilos) einstimmig ermächtigt, den Auftrag dafür zu vergeben, damit die Arbeiten in den Sommermonaten ausgeführt werden können. Ludwig berichtete, dass im Rahmen der Förderung insgesamt 96.200Euro in die Straßeninstandsetzung gesteckt werden können. "Weil wir weg vom Flickkonzern kommen wollen, erhöhen wir als Gemeinde die Summe auf 130.000 Euro", sagte der Gemeinde-Chef. Bereits beschlossen worden waren Arbeiten an Teilabschnitten der August-Horch-Straße und der Straße der Befreiung in Höhe Einmündung An der Kohlenbahn. Darüber hinaus erfolgen jetzt noch dringend erforderliche Fahrbahninstandsetzungen, unter anderem im Bereich der Rudolf-Breitscheid-Straße in Friedrichsgrün, an der Schachtstraße in Reinsdorf und im Wohngebiet "Wilhelmshöhe". Außerdem ist geplant, Leistungen für Fugen- und Riss-Sanierung mit aufzunehmen. Die öffentliche Ausschreibung der Baumaßnahme soll in den nächsten Tagen auf dem Onlineportal "eVergabe.de" bekannt gemacht werden. (vim)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...