Reparatur - Fahrstuhl weiter außer Betrieb

Wilkau-Haßlau.

Der nach einer Notöffnung stillgelegte Fahrstuhl am Bahnhof von Wilkau-Haßlau ist noch zwei bis drei Wochen außer Betrieb. Das sagte Bürgermeister Stefan Feustel (CDU). So lange würden die Reparaturarbeiten dauern. Am 23. März war ein 74-jähriger Mann in dem Lift gefangen, weil sich die Tür nicht mehr öffnete. Die Feuerwehr brach die Tür auf. Die Ursache für deren Einsatz hatte jedoch, nach den Ermittlungen, ein Mitarbeiter des beauftragten Sicherheitsdienstes gelegt. Er hatte, so Feustel, gravierende Fehler begangen und daher den Feuerwehreinsatz ausgelöst. Die Kosten für die Reparatur und mögliche Schadenersatzforderungen über nimmt der Sicherheitsdienst. (nkd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...