Roster trifft auf asiatische Küche

Der Vietnamese Van Thi Nguyen verkauft auf seinem Food Truck in Meerane eine Bratwurst der besonderen Art.

Meerane.

Ein Geheimtipp ist der Street Food Truck von Van Thi Nguyen in der Guteborner Allee auf dem Parkplatz "Dehner" in Meerane schon lange nicht mehr. Seit vergangenem Jahr verkauft der Vietnamese, der vor sechs Jahren aus der Nähe von Hanoi nach Zwickau zog, hier Bratwürsten der anderen Art. Das Besondere: Neben der obligatorischen Fleischfüllung besteht seine Eigenkreation zur Hälfte aus Zutaten, die in der vietnamesischen Küche üblich sind. Neben Gemüse, Morcheln findet sich in dem Naturdarm auch Glasnudeln und asiatische Gewürze. Frei nach dem Motto: Deutsche Spezialität trifft auf asiatische Küche. Carsten Matthey aus Meerane, der im Gartencenter mit seiner Mutter einkaufen war, probierte am Dienstag zum ersten Mal die ungewöhnliche Kombination. Sein Fazit: "Das ist mal eine leckere Alternative zur herkömmlichen Bratwurst." Die Wurst kommt mittlerweile nicht nur bei Meeranern gut an. "Ich habe mittlerweile auch Stammkunden aus Waldenburg und Crimmitschau die extra nach Meerane kommen. Die meisten Kunden essen meine Bratwurst mit einem Brötchen oder Kartoffelsalat. Daneben biete ich auch Burger an", sagt der Food-Truck-Betreiber.

Die Idee kam ihm schon vor einigen Jahren. "Das Erste was ich in Deutschland gegessen habe war eine Thüringer Bratwurst. Die hat mir sehr gut geschmeckt. Ich habe nur das Gemüse vermisst. In Vietnam ist es üblich, Fleisch und Gemüse zusammen in einem Wok anzubraten. Der Gedanke ließ mich nicht mehr los, die deutsche Bratwurst ähnlich wie bei der Frühlingsrolle mit Gemüse zu füllen. Daraufhin habe ich angefangen mit verschiedenen Zutaten zu experimentieren", sagt der Vietnamese, der fließend Deutsch spricht. Nach erfolgreichen Testessen im Bekanntenkreis wagte er vor zwei Jahren den Schritt in die Selbstständigkeit. "Meine Lebensgefährtin Anett Schubert hat mich dabei sehr unterstützt. Zu Beginn hatte ich Schwierigkeiten, die Mengen einzuschätzen. Im Laufe der Zeit bekommt man aber ein Gefühl dafür, wie viel man am Tag so verkauft", sagt er. Skeptischen Kunden reicht er ersteinmal kleine Häppchen. "Es ist nicht so einfach, den Geschmack der Wurst oder des Burgers zu beschreiben. Daher lasse ich erst einmal probieren. Man kauft ja nicht gern die Katze im Sack"

Van Thi Nguyen hofft, in naher Zukunft einen Laden eröffnen zu können: "Dann hätten die Leute die Möglichkeit, sich hinzusetzen und in Ruhe essen zu können." In Deutschland geht es seiner Meinung nach alles etwas hektischer zu als in Vietnam. "Die Leute in Vietnam sind ein bisschen entspannter. Man nimmt sich mehr Zeit für Familie und Freunde", sagt er. Trotz allem fühle er sich in Zwickau sehr wohl. Zuerst habe hatte er unterschiedliche Jobs wie zum Beispiel bei VW und in einer Gaststätte in Zwickau. "Mein Wunsch war es aber schon immer die Selbstständigkeit. Mit dem Food Truck habe ich mir den erfüllt", sagt er.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.