Schafherde grast am Muldeufer

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Schäfer Simon Marsch ist im Auftrag der unteren Naturschutzbehörde in derRegion unterwegs. InZeiten von Corona verwechseln aber manche seine Tiere mit solchen aus den (zurzeit geschlossenen) Zoos.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    1005
    08.04.2020

    Wie lange schlafen Schafe mit zwei Beinen ?

  • 2
    0
    Franziskamarcus
    08.04.2020

    Nur Mut Herr Marsch, ruhig eine Klingelbeutel aufstellen und fürs Streicheln paar Euros kassieren. Alles Gute!

  • 2
    0
    Maunzili
    08.04.2020

    Der Artikel über die Schafherde hat mir sehr gut gefallen., auch wenn ich nie Vegetarier bin. Ich finde es großartig, daß die Schafherde so sinnvoll zum Naturschutz beiträgt .????????