Schnee wird zur Last

Dauer-Flockenwirbel mit Folgen: Auch in Westsachsen gab es erhebliche Schäden und Einschränkungen.

Zwickau.

Nach dem Dauerschneefall bleiben umstürzende Bäume und abbrechende Äste eine Gefahr für die Menschen in der Region. Die Zwickauer Stadtverwaltung warnte am Donnerstag erneut davor, Wälder, Parks und Gartenanlagen sowie die Friedhöfe zu betreten. Die Feuerwehren der Stadt mussten von Mittwochmittag bis Donnerstag, 9Uhr, zu 28 Einsätzen ausrücken, etwa um umgestürzte Bäume zu beseitigen. Auf der Wildenfelser Straße fiel ein Baum auf ein Auto. Wegen der Schneelast auf den Dächern wurden vorsorglich drei Turnhallen geschlossen: im Sportforum Crossen, in Neuplanitz und Mosel.

Der BSV Sachsen Zwickau verlegte sein Heimspiel in der 2. Handball-Bundesliga der Frauen gegen Mainz deshalb kurzerhand in die Erich-Glowatzky-Halle in Fraureuth, wo nun am Sonntag ab 16 Uhr gespielt wird. Das Heimspiel des BSC Rollers in Mosel fällt dagegen definitiv aus. Ebenso das geplante Testspiel zwischen dem VfB Auerbach und dem FSV Zwickau, deren Plätze nicht bespielbar sind. Am Montag soll die Situation rund um die Sporthallen laut Stadtsprecher Mathias Merz neu bewertet werden.


Auch der Tierpark Hirschfeld schloss bis einschließlich heute aus Sicherheitsgründen. Man habe um die 50 Zentimeter Neuschnee, und es bestehe die Gefahr des Schneebruchs bei den Bäumen. Außerdem müssten einige Tiere in ihren Stallungen bleiben, da die Stromzäune nicht mehr funktionieren, sagte Tierparkchefin Ramona Demmler. Am Donnerstagabend wurde wegen Schneeverwehungen und überlasteten Bäumen die Straße zwischen Rothenkirchen und Bärenwalde abgeriegelt. Der Waldfriedhof Zwickauer Land in Mülsen machte ebenfalls vorsorglich dicht: Eine am Donnerstag geplante Urnenbeisetzung sowie eine Informationsveranstaltung am Wochenende wurden abgesagt. Die Vogtlandbahn stellte den Verkehr auf der Strecke Falkenstein-Zwickau ein. Der Grund: mehrere Bäume auf den Gleisen. Ein Busnotverkehr sei nicht möglich, teilte die Bahn auf ihrer Webseite mit. Auch die Zugverbindung zwischen Dresden und Hof war am Donnerstag zeitweise gekappt.

Der Winterdienst des Zwickauer Bauhofes ist seit Mittwoch, 2 Uhr, ohne Unterbrechung unterwegs. Aufgrund der außergewöhnlich starken Schneefälle habe er sich zunächst auf die wichtigeren Straßen konzentriert, um den öffentlichen Verkehr aufrechterhalten zu können, sagte Stadtsprecher Merz. Nach 121 Unfällen im Vogtland und im Landkreis Zwickau im Verlauf des Mittwochs krachte es am Donnerstag bis Mittag 46-mal. Schwerpunkte bildeten die Revierbereiche Plauen mit 13Unfällen, gefolgt von Werdau mit zwölf, Auerbach mit neun, Zwickau mit fünf und Glauchau mit vier. Auf der Straße Zum Graurock zwischen Zwickau und Mülsen geriet ein 60-Jähriger bei einer Einweisungsfahrt mit einem Bus auf schneebedeckter Fahrbahn in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem Lkw eines 41-Jährigen. Durch den Unfall wurden der Busfahrer und ein 47-jähriger Insasse schwer und der Fahrer des Lkw leicht verletzt. Die Polizei gab den Sachschaden mit etwa 40.000 Euro an. Zur Bergung musste die Fahrbahn bis etwa 14Uhr voll gesperrt werden.

An der Pestalozzioberschule in Zwickau fällt am heutigen Freitag wegen des Schnees der Unterricht aus. In den Kindertagesstätten in der Region dürfen die Kinder weiterhin im Freien spielen, wenn auch zum Teil mit Einschränkungen, wie eine kleine Umfrage in Zwickau-Eckersbach, Zschocken und Lichtentanne ergab. Annette Kittler, Chefin der Kita "Parkwichtel" Lichtentanne , sagte: "Den Park nebenan meiden wir zurzeit, weil dort Äste unter der Schneelast abbrechen könnten. Aber an unserem Mini-Rodelberg steht kein Baum, und Bewegung an frischer Luft ist wichtig und macht jetzt im Schnee besonders viel Spaß." Bürgermeister Tino Obst (parteilos) ergänzte, dass die Kinder in allen vier Kitas der Gemeinde die weiße Pracht genießen. "Wenn auf die Sicherheit geachtet wird, ist der Aufenthalt im Freien kein Problem."

Winter in der Region - Bilder vom Mittwoch

Winter in der Region - Bilder vom Donnerstag

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...