Schocken-Kaufhaus - Bauriese soll Umbau durchführen

Zwickau.

Laut Medienberichten soll der Bauriese GP Papenburg Interesse an der Übernahme des Schocken-Kaufhauses an der Hauptstraße haben. Demnach habe der in Hannover ansässige Baukonzern der Zwickauer Stadtverwaltung ein überzeugendes Konzept vorgelegt. Gegenüber "Freie Presse" ließ die Firma das bisher unkommentiert. Im leer stehenden Kaufhaus sollen Gewerbeflächen, Räume für Stadt- und Landesverwaltung sowie Wohnungen geschaffen werden. Nach Angaben von OB Pia Findeiß (SPD) ist aber die Voraussetzung, dass die Familie Schocken das Gebäude an einen Investor verkauft. In Zwickau baute Papenburg bereits das Eckersbacher Stadion und restaurierte das Schloss Osterstein. (ael)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...