SPD: Kinder sollen umsonst fahren dürfen

Partei regt Gratis-ÖPNV für Minderjährige an

Zwickau.

Die SPD-Fraktion im Zwickauer Stadtrat will bei der nächsten Ratssitzung am 25. April beantragen, dass Minderjährige künftig kostenlos Bus und Bahn fahren können. Zunächst solle die Stadtverwaltung beauftragt werden, die Kosten zu prüfen, teilte die Fraktion am Dienstag mit. "Es wäre eine tolle Sache, wenn Kinder in der Stadt Zwickau generell kostenlos den ÖPNV nutzen könnten. In Rostock wird es so etwas ab dem nächsten Jahr geben. In Jena und Erfurt werden entsprechende Vorschläge auch diskutiert", sagte Fraktionschef Jens Heinzig. In Zwickau fahren Schulkinder bisher auf Antrag und nur unter bestimmten Bedingungen gratis.

Die Partei Die Linke im Stadtrat hatte erst unlängst einen Antrag für ein Sozialticket, das letztlich auch Kindern finanziell Schwacher zugute gekommen wäre, wegen der befürchteten Kosten zurückgezogen. Die SPD bringt für ihren Prüfauftrag eine Verrechnung mit den Zahlungen des Landkreises für die Schülerbeförderung und eine Inanspruchnahme von Leistungen aus dem neuen Starke-Familien-Gesetz ins Gespräch. Im Interview mit der "Freien Presse" stellt Heinzig weitere Ziele der SPD-Stadträte vor. (sf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...