Sporthallen-Verkauf verzögert sich

Wilkau-Hasslau. Der Verkauf der Sporthalle an der Mozartstraße in Wilkau-Haßlau vom Landkreis Zwickau an die Stadt verzögert sich. Landrat Christoph Scheurer (CDU) nahm die Beschlussvorlage kurzfristig wieder von der Tagesordnung der Sitzung des Kreistages. Er begründete seine Entscheidung mit den noch ausstehenden Beschluss zum Kauf des Objektes durch den Stadtrat von Wilkau-Haßlau.

"Ich habe von Anfang an gesagt, dass wir ohne diesen Beschluss im Kreistag keine Entscheidung treffen werden." Bürgermeister Stefan Feustel (CDU), selbst Kreisrat, war zur Sitzung nicht anwesend. Er hatte allerdings bereits im Vorfeld angekündigt, das Thema auf die Oktober-Sitzung des Wilkau-Haßlauer Rates setzen zu wollen. Der Kreis soll nun voraussichtlich im Dezember entscheiden. (nkd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...