Stadtrat tagt im "Pleißental"

Werdau.

Ungewöhnliche Zeiten verlangen ungewöhnliche Entscheidungen. So wird der Stadtrat von Werdau bei seiner Zusammenkunft in der kommenden Woche nicht im Stadtverordnetensaal im Rathaus tagen, sondern im großen Saal der Stadthalle "Pleißental". "Dort haben wir genügend Platz, um die derzeit geltenden Abstände aufgrund der Coronabestimmungen einzuhalten", sagt Oberbürgermeister Sören Kristensen (Unabhängige Liste). Er persönlich will einen Plan erstellen, wo die Tische im Saal platziert werden. Probleme bereitet Kristensen momentan noch die Akustik im Haus. "Die Sprechanlage, die wir im Ratssaal haben, können wir in der Stadthalle nicht verwenden. Wir werden deshalb an verschiedenen Standorten insgesamt drei Mikrofone platzieren. Wir werden das Ganze im Vorfeld testen, damit zur Sitzung alles funktioniert", sagt das Stadtoberhaupt. (umü)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.