Storch kämpft weiter ums Überleben

Hirschfeld.

Der am Dienstag schwer verletzt in den Tierpark Hirschfeld gebrachte Storch, dem ein Flügel amputiert werden musste, kämpft weiter ums Überleben. Das sagte eine Mitarbeiterin am Mittwoch. Der Storch war wahrscheinlich verunglückt und in Oberlungwitz auf den Gelände des Milchgutes gefunden worden. Naturschützer transportierten das Tier zur Behandlung und Betreuung in den Tierpark. (vim)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.