Stühlerücken in der Linksfraktion

Zwickau.

Die Linke im Zwickauer Stadtrat hat ein Mitglied verabschiedet und ein neues begrüßt. Eva Dürr gehört seit der Ratssitzung am vergangenen Donnerstag nicht mehr dem Stadtrat an. Die Geschäftsführerin des Äskulap-Pflegedienstes muss das Gremium verlassen, weil der Stadtrat Ende vergangenen Jahres beschlossen hat, dass die Stadt besagten Pflegedienst kaufen soll. Als leitende Angestellte in einem städtischen Unternehmen kann Dürr dem Stadtrat nicht länger angehören. Sie war 2009 ebenfalls als Nachrückerin erstmals in das Gremium eingezogen. Ihren Sitz in der achtköpfigen Fraktion der Linken übernimmt der langjährige Stadtrat und frühere Fraktionsvorsitzende Thomas Koutzky, der dem Gremium bereits zwischen 2005 und 2019 angehört hatte. (ael)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...