Tagesmütter erhalten mehr Geld

Wilkau-Haßlau erhöht den Zuschuss. Das soll mehr Interesse an diesem Job wecken.

Wilkau-Haßlau.

Die Stadt Wilkau-Haßlau erhöht ab Juni den monatlichen Zuschuss für Tagespflegestellen für Kleinkinder. Demnach werden künftig 600 Euro an die Tagesmütter gezahlt. Bisher waren es 480 Euro. Das hat der Verwaltungs- und Sozialausschuss jetzt einstimmig beschlossen. Möglich wurde die Erhöhung hauptsächlich durch höhere Zuschüsse des Freistaates. Damit kann die Vergütung an den Tarif des öffentlichen Dienstes angepasst werden. "Eine Erhöhung des Zuschusses pro Kind ist dringend angeraten", sagte Bürgermeister Stefan Feustel (CDU). In den letzten Jahren hatten Tagesmütter wiederholt beklagt, dass die Einnahmen die entstehenden Kosten kaum noch decken würden. Mit der Erhöhung soll die Tätigkeit als Tagesmutter gleichzeitig auch wieder attraktiver gemacht werden.

Im Stadtgebiet ist derzeit eine Tagesmutter tätig, die maximal bis zu fünf Krippenkinder aufnehmen kann. Wie lange sie jedoch noch Kleinkinder betreut, ist offen. Laut der Bedarfsplanung für Kindertagesstätten des Landkreises wird die Tagespflegestelle nur bis Mitte 2019 betrieben. Bereits vor knapp zwei Jahren hatte eine weitere Tages- mutter den Betrieb eingestellt. Sie hat sich eine andere berufliche Perspektive gesucht. (nkd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...