Tanzend erwachsen werden

Neues Stück am Mondstaubtheater

Zwickau.

Alles Eierköppe hier? Aber nein, ganz im Gegenteil. Dennoch kommt es nicht von ungefähr, dass sich das neue Stück des Mondstaubtheaters "Kein Ei gleicht dem anderen" nennt. Am Donnerstag erlebt es auf der Probebühne seine Premiere.

Vier Mädchen des Jugendtanz- ensembles stehen auf der Bühne und zeigen ein Stück über Identität. Die jungen Tänzerinnen - quasi selbst erst aus dem Ei gepellt - entdecken sich selbst und ihren Platz in der Welt. Das ist schon in der Pubertät nicht ganz einfach, sie aber bringen es auf die Bühne, machen aus der Selbstfindung Tanztheater und lassen die Zuschauer daran teil- haben, wie Persönlichkeiten reifen. Innerhalb von sechs Monaten haben die jungen Tänzerinnen gemeinsam mit Gabriele Bocek an dem Stück gearbeitet. Sie haben ihre eigenen Geschichten und Erfahrungen in Tänze gekleidet, heraus- gekommen ist das Stück "Kein Ei gleicht dem anderen". Nach der Premiere ist das Tanzstück noch einmal am 16. September zu sehen sowie am 26. Oktober während der Interkulturellen Woche. (sth)

Die Premiere von "Kein Ei gleicht dem anderen" ist am Donnerstag, 19 Uhr im Mondstaubtheater, Horchstraße 2 in Zwickau, zu sehen. Der Eintritt kostet 10, ermäßigt 5 Euro.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...