Tanzsportgemeinschaft zieht seit zehn Jahren an einem Strang

600 Gäste haben bei der zweiten Ballnacht der Rubine das 10-jährige Bestehen des 550 Mitglieder zählenden Vereins gefeiert.

Zwickau.

Der erste Applaus des Abends gebührte den zehn Tanzverrückten, die am 26. März 2009 die Tanzsportgemeinschaft (TSG) Rubin aus der Taufe gehoben haben und heute noch auf die eine oder andere Weise dem Verein verbunden sind. Die Zehn stießen mit Sekt auf den 10. Geburtstag an und überließen die Tanzfläche dann den jungen Tänzern. Diese präsentierten mit "Pokerface" die allererste Videoclip-Choreografie, die für das Casting kreiert wurde, mit dem die Vereinsgeschichte und dessen unglaublich rasante Entwicklung begann. Denn die TSG Rubin ist mit ihren 550 Mitgliedern heute der größte Tanzverein Sachsens.

Am Samstag haben 250 Vereinsmitglieder im Alter zwischen drei und 80 Jahren in drei Show-Abschnitten ihr Können in den Bereichen Street- und Videoclip-Dancing, HipHop, Turniertanz (Latein und Standard) sowie Line Dance präsentiert und das Publikum im Zwickauer Konzert- und Ballhaus "Neue Welt" begeistert.

Sascha Aurich

Aurichs Woche:Der „Freie Presse“-Sonntagsnewsletter von Sascha Aurich

kostenlos bestellen

Begeistert von der sportlichen Leistung, der Vereinsentwicklung und der Atmosphäre der gesamten Veranstaltung zeigte sich auch Marcel Kruppa, Leiter des Zwickauer Amtes für Schule, Soziales und Sport. Moderiert wurde die Ballnacht der Rubine von Vereinsmitglied Tim Großpietsch, der dem Publikum auch Rubina, das Vereinsmaskottchen, präsentierte. Seine erste Ballerfahrung sammelte der 20-jährige Zwickauer als Debütant des Dresdner Opernballs. Im Gegensatz zu dieser Veranstaltung gab es bei den Rubinen allerdings keine Smoking- oder Ballkleid-Pflicht. "Wir wollen, dass jeder sich bei uns wohlfühlt, deswegen schreiben wir auch keinen Dresscode vor", erklärte Gründungsmitglied und Vereinsvorsitzende Claudia Tischler, die die Gäste in Empfang nahm. "Uns ist es sehr wichtig, die Gemeinschaft zu leben, und alle in das Vereinsleben einzubinden. Denn wir haben unseren Verein ganz bewusst Tanzsportgemeinschaft genannt und freuen uns, dass der Gründungsgedanke auch heute noch wie bei einer Familie funktioniert, in der alle an einem Strang ziehen", ergänzte ihr Mann, Gründungsmitglied und Sportlicher Leiter Mario Tischler. "Anders wäre all das, was der Verein in den zehn Jahren erreicht hat, gar nicht möglich gewesen."

Die Gäste, vor allem die jungen, freuten sich übrigens auch sehr über die Eis(kalte)-Überraschung, die der Verein gegen 21 Uhr auftischte. Gegen 1 Uhr in der Früh war die zweite Ballnacht der Rubine zwar zu Ende, die dritte kommt aber garantiert.


1500 Tänzer reisen nach Zwickau

Die TSG Rubin wird im Jahr 2021 in Zwickau die Deutsche Meisterschaft in HipHop ausrichten. Mit bis zu 1500 Teilnehmern und 4000 Besuchern könnte das die größte Tanzveranstaltung in der Geschichte der Stadt werden.

Ein halbes Jahr nach der Gründung rief die TSG Rubin den Dance Contest ins Leben. Mit 210 Teilnehmern und 320 Besuchern hat die erste Veranstaltung am 5. September 2009 in der Sporthalle Mosel alle Erwartungen übertroffen.

Die 10. Auflage im Oktober 2018 wartete mit einem Teilnehmerrekord auf. Mehr als und 400 Tänzerinnen und Tänzer aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Bayern kämpften um die Preise. Fünf Siege, drei zweite und vier dritte Plätze konnten dabei die Gastgeber für sich verbuchen. Am 28.September findet der 11. Zwickauer Dance Contest statt. (lth)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...