Terminvereinbarung für Ämter nötig

Zwickau.

Angesichts der steigenden Infektionszahlen können die Ämter und Büros der Stadtverwaltung Zwickau weiterhin nur nach vorheriger Terminvereinbarung besucht werden. Das sagte Mathias Merz, Sprecher der Stadtverwaltung, am Donnerstag. Zudem sind Besucher verpflichtet, in den städtischen Gebäuden eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. In den sogenannten nachgeordneten Einrichtungen, wie beispielsweise Kindertages- einrichtungen, Museen, in den Sportstätten oder der Stadtbibliothek sowie dem Robert-Schumann-Konservatorium gelten spezifische Regelungen, die separat bekannt gemacht werden, sagte Merz. Die Ämter und Büros sind telefonisch oder per elektronischer Post erreichbar. Im Internet sind sowohl die Kontaktdaten als auch das Dienstleistungsangebot zu finden, sagte Merz. Eine Terminvereinbarung wird auch für den Bürgerservice im Rathaus empfohlen (Telefon: 0375 830; E-Mail: buergerservice@ zwickau.de, der in dringenden Fällen jedoch auch ohne vorhe- rige Absprache aufgesucht werden könne. (ja)

www.zwickau.de/verwaltung

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.