Theater will Mitte April wieder loslegen

Zwickau.

Das Theater Plauen-Zwickau hat die Wiederaufnahme des Spielbetriebs erneut verschoben. Laut Sprecherin Carolin Eschenbrenner bleibe dazu keine Alternative, nachdem Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) die Öffnung von Theatern Anfang April bereits ausgeschlossen hat. Man fasst als neuen Termin nun den 16. April ins Auge. Derzeit stehe im Theater bis auf den Wiedereinzug ins Zwickauer Gewandhaus der Betrieb größtenteils still. Lediglich zwei Personen dürfen derzeit an Proben beteiligt sein. Ab 1. März soll dann der reguläre Probenbetrieb unter Corona-Auflagen aufgenommen werden. Der neue Spielplan befinde sich aktuell in Vorbereitung, sagte Eschenbrenner. Er werde veröffentlicht, wenn absehbar sei, wann Vorstellungen wieder möglich sind. Nichtsdestotrotz würden sich die Künstler freuen, nun eine Perspektive zu haben und in Kürze hoffentlich wieder arbeiten zu können. (ael)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.