Thierfeld hat neue Spielgeräte und schöneres Vereinshaus

Attraktiver als zuvor präsentiert sich jetzt der Spielplatz am Vereinshaus im Hartensteiner Ortsteil Thierfeld. Nach den Beschränkungen innerhalb der Coronakrise haben ihn die Kinder in Besitz genommen. Das Kletterhaus ist aufgearbeitet worden. Außerdem hat die Stadt für 4764 Euro Kletterspinne, Wippe, Buddelkasten sowie Sitzgelegenheiten angeschafft. 80 Prozent der Summe fließen über Fördergeld aus dem sogenannten Leaderprogramm. Darüber hinaus hat die Stadt in weitere Arbeiten am Spielplatz, aber vor allem in die Sanierung des Vereinshauses mit Festplatz gleich nebenan 198.000 Euro gesteckt. 80 Prozent der Summe werden über das Förderprogramm "Vitale Dorfkerne" finanziert. So ist das Vereinshaus trockengelegt worden. Am Freitag wurden die Arbeiten an der Fassade beendet. Beim Festplatz hat man die Entwässerung erneuert und die Fläche gepflastert. Weil bei den Bauarbeiten auf alte Fundamente und eine frühere Klärgrube gestoßen wurde, wurden sie teurer als ursprünglich geplant. (vim)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.