Tierheim-Betreiber distanzieren sich von Infoabend

Veranstaltung zur Tierheim-Rettung ohne Beteiligung des Betreibervereins- Schließung noch nicht beschlossen

Zwickau.

Der Tierschutzverein Zwickau und Umgebung, der das Tierheim Vielauer Wald betreibt, hat sich in einer Pressemitteilung von dem Informationsabend zur Rettung des Tierheims am heutigen Mittwoch distanziert. Die Veranstalter hätten keine Kenntnisse zur finanziellen Situation des Tierheims, außerdem würden bisherige Behauptungen auf Spekulationen und Mutmaßungen beruhen, "sind frei erfunden und entbehren jeglicher sachlicher Grundlage", schreibt die Vorsitzende des Tierschutzvereins, Claudia Ruf. Für Mittwoch hatte die Interessengemeinschaft zum Erhalt des Vielauer Tierheims ab 18 Uhr in die Muldentalhalle nach Wilkau-Haßlau eingeladen, um dort über Rettungsmöglichkeiten zu sprechen. Die Interessengemeinschaft besteht aus aktuellen und ehemaligen Mitgliedern des Tierschutzvereins, darunter mehreren Mitgliedern der Tierfreunde Zwickau, die mit dem Betreiberverein des Tierheims im Streit liegen.

Ausgangspunkt der neuen Verwerfungen ist der Verlust des Fundtiervertrags mit der Stadt Zwickau und die Ankündigung des Vorstands, das Tierheim Vielauer Wald schließen zu müssen. Die Tierfreunde haben sich bereit erklärt, das Heim retten und ehrenamtlich weiterführen zu wollen, fordern aber die Ablösung von Ruf als Vereinschefin. Diese wehrt sich: Es sei beschämend, dass ausgerecht diejenigen, die den Verlust des Fundtiervertrags bejubelt haben, nun die Schließung verhindern wollten.


Zudem betont Ruf, die Schließung sei nicht unabwendbar. "Vorstand, Mitarbeiter und Mitglieder arbeiten an verschiedenen Ideen, um den Tierheimbetrieb weiter aufrecht zu erhalten", heißt es in der Mitteilung. Man werde zu gegebener Zeit "mit realisierbaren Konzepten" an die Öffentlichkeit treten. (ael)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...