Trauergruppe für Eltern soll entstehen

Ambulanter Kinderhospizdienst Westsachsen plant neues Angebot - Mütter, Väter und Elternpaare angesprochen

Zwickau/Reichenbach/V..

Der Tag der Kinderhospizarbeit wurde am Sonntag bundesweit begangen: Für Susann Schnabel vom Ambulanten Kinderhospizdienst Westsachsen (AKHD) ist das Anlass, auf ein neues Angebot hinzuweisen. In Kürze soll in Verantwortung des Vereins eine Trauergruppe für Eltern starten. Das Angebot richtet sich an Eltern, die ihr Kind durch Unfall, Krankheit oder Totgeburt verloren haben. Die Familienpflegerin: "Manche Eltern haben Halt in der Familie, in der Kirchgemeinde oder durch Freunde. Oft stehen Eltern nach dem schmerzlichen Verlust aber auch allein da. Freunde haben plötzlich Wichtigeres zu tun. Es findet sich niemand zum Reden. In zehn Treffen wollen wir den Eltern helfen und sie zurück ins Leben begleiten." Bei den Treffen geht es um Themen wie Abschied nehmen, den Trauerweg beschreiten, mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen umgehen. Es geht um Gedenk-Orte und Möglichkeiten der Erinnerung. Ein Thema ist das erste Mal - der erste Geburtstag, das erste Weihnachtsfest, der erste Urlaub ohne Kind. Die Gruppe ist geschlossen, es nehmen stets dieselben Eltern teil.

Susann Schnabel: "Das Angebot ist für Mütter, Väter und Elternpaare. Letzteres hat einen großen Vorteil, denn Frauen und Männer trauern unterschiedlich. In der Gruppe können wir behutsam auf jeden Einzelnen eingehen." Schnabel leitet die Gruppe gemeinsam mit Anne Bayer. Die Trauerfälle sollen in der Regel nicht länger als fünf Jahre zurückliegen. (pstp)


Zusammenkünfte in Zwickau

Der Verein "AKHD", der sein regionales Büro in Schlema hat, arbeitet mit vielen Netzwerkpartnern zusammen. Jeden ersten Dienstag im Monat, 18 bis 20 Uhr, sollen die Treffen in Zwickau am Friedhof Planitz im Haus "Lukanien" stattfinden. Wer sich dafür interessiert, kann sich bei Anne Bayer telefonisch anmelden. Im Vorgespräch erfahren die Betroffenen Details und können sich für die Teilnahme entscheiden. (pstp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...