Tummelwiese wird Wohnbaustandort

Das Fundament für ein Mehrfamilienhaus in Wilkau-Haßlau ist gelegt. Widererwarten wurden keine Altlasten gefunden.

Wilkau-Haßlau.

Das alte Feuerwehrdepot an der Bachstraße in Wilkau-Haßlau ist dem Abrissbagger zum Opfer gefallen. Auch die Tummelwiese unmittelbar dahinter - zu DDR-Zeiten ein beliebter Spielplatz - ist zu einer Baustelle geworden. Weithin sichtbar wartet ein großer Kran darauf, Teile für die künftige "Wohnanlage Tummelwiese", die an dieser Stelle entstehen wird, nach oben zu hieven. Es ist das erste größere Wohnbauvorhaben seit rund 20 Jahren im Stadtgebiet Wilkau-Haßlau. "Alle Formalitäten sind inzwischen erledigt", sagte Investor Jörg Wolfram. "Jetzt können wir 'richtig' bauen." Gemeinsam mit der Baufirma Robert Müller legt er ein beachtliches Tempo hin. Am 16.Juli lag die Baugenehmigung vor, zwei Tage später war Baubeginn. Inzwischen ist das Fundament gelegt. Als nächstes steht der Hochbau an.

Im Sommer 2018 hatte die Stadt das etwas mehr als 4300 Quadratmeter große Areal an die Jörg Wolfram GmbH verkauft. Damals waren Stadtverwaltung und Investor noch davon ausgegangen, dass sich auf dem Gelände kontaminierter Boden befindet. Zuvor hatte sich dort eine Gerberei befunden und daher waren hohe Kosten bei der Entsorgung des Untergrundes befürchtet worden. "Doch davon ist nichts eingetreten", sagte Jörg Wolfram. "Allen Vermutungen zum Trotz haben wir beim Abriss weder belasteten Boden noch die vermuteten Erdtanks gefunden", sagte er. Lediglich ein kleiner Pechbottich war aufgetaucht. Verfüllt wurden auch zwei nicht mehr aktive Brunnen.

Entstehen wird ein großes dreistöckiges Wohngebäude mit zwei Eingängen mit jeweils sechs Vier-Raum-Wohnungen. Die Balkons sind nach Süden ausgerichtet, außerdem stehen auf den Vorbauten an den Stirnseiten der Immobilie Dachterrassen zur Verfügung. Am Haus gibt es auch einen kleinen Gartenbereich. Die Wohnungen zwischen 92 und 109 Quadratmetern Größe werden als Mietwohnungen angeboten. Dabei orientiert sich das Unternehmen an den neuen Umweltrichtlinien und nutzt zusätzlich Erdwärme. "Damit können wir neueste Standards sowie geringe Nebenkosten garantieren", sagte Wolfram. Bereits jetzt sei das Interesse an den Wohnungen groß. Drei Wohnungen sind bereits verbindlich reserviert. Immer wieder kommen Interessenten, die so schnell wie möglich einziehen möchten. Mit einer Fertigstellung des Wohnhauses ist jedoch erst im Juli oder August 2020 zu rechnen.

www.wohnanlage-tummelwiese.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...