Umweltamt rät von Waldspaziergang ab

Zwickau.

Abgebrochene und umgeworfene Bäume sind derzeit eine Gefahr für Spaziergänger. Das Umweltamt des Landkreises Zwickau warnt vor Schäden, die das Orkantief "Sabine" verursacht hat und rät davon ab, die Waldflächen in der Region zu betreten. Die Schäden seien unterschiedlich stark ausgeprägt, da bei manchen Bäumen Äste angebrochen sind und nur lose am Stamm hängen. "Aus Sicherheitsgründen sollte vorerst auf Waldspaziergänge verzichtet werden. Es besteht Lebensgefahr", so Brit Wendler, Leiterin des Umweltamtes. Ein Umfallen dieser Bäume oder plötzliches Abbrechen angebrochener Kronen und Äste sei auch unabhängig von Witterungsereignissen nicht auszuschließen. "Erst wenn das Wurf- und Bruchholz aufgearbeitet ist, wird das wieder ohne Risiko möglich sein", so Wendler. Die Dauer der Aufräumarbeiten kann derzeit noch nicht eingeschätzt werden. (trhe)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...