Umweltschutz - Vollzugsbedienstete setzen auf E-Bikes

Kirchberg.

Die Mitarbeiterinnen des gemeindlichen Vollzugsdienstes der Stadt Kirchberg, Ina Reiher und Beatrice Walther, werden künftig auf E-Bikes unterwegs sein. Das sagte Katrin Uhlig, Sprecherin der Stadtverwaltung. Die beiden haben bislang vieles zu Fuß erledigt oder griffen auf das Auto zurück. "Wir finden es wichtig, mit gutem Beispiel voranzugehen und so umweltfreundlich wie möglich zu agieren", sagte Bürgermeisterin Dorothee Obst (Freie Wähler). Beatrice Walther und Ina Reiher überwachen unter anderem den ruhenden Verkehr, kontrollieren Baustellenabsicherungen und Beschilderungen, Grünanlagen, Spielplätze und Schulwege, Plakatierungen und Veranstaltungen. Sie sind verantwortlich für die Ordnung und Sicherheit im öffentlichen Bereich, Ansprechpartner für die Bürger auf der Straße und Bindeglied zwischen Stadtverwaltung und Bürgerpolizist. (ja)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...