Verfolgungsjagd durch die Innenstadt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Zu einer Verfolgungsjagd ist es am frühen Mittwochmorgen in der Zwickauer Innenstadt gekommen. Die Polizei wollte im Bereich der Emilienstraße einen Fahrzeugführer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen, doch dieser beschleunigte seinen Audi und flüchtete. Dabei beging der Fahrzeugführer mehrere Verkehrsverstöße. Unter anderen fuhr er in der Fußgängerzone bis zu 120 Stundenkilometer schnell, heißt es. Auf der Crimmitschauer Straße bog er ab und streifte dabei einen Audi am Seitenspiegel. Aufgrund einer Baustelle war in der Schwanengasse mit einem platten Reifen Endstation. Von dort aus flüchtete er zu Fuß. Gegen 4Uhr morgens konnten die Beamten den 41-Jährigen schließlich stellen. Ein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine und Cannabis. Da der Tatverdächtige anschließend kollabierte, wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass das Kennzeichen, das an seinem Audi angebracht war, nicht zu diesem Fahrzeug gehört. Weitere Ermittlungen dauern an. (ja)

Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.