Verfolgungsjagd durch Zwickau

Zwickau.

Erst nach einer 15-minütigen Verfolgungsjagd haben Polizeibeamte einen Flüchtenden gestellt. Nach Angaben der Beamten war der polizeibekannte 34-Jährige am Dienstagabend gegen 18.45 Uhr auf der Eckersbacher Höhe unterwegs, als Polizisten auf die Spur neben ihm fuhren und ihm signalisierten, für eine Kontrolle anzuhalten. Daraufhin gab der Mann Gas. Er soll rote Ampeln ignoriert und versucht haben, den Streifenwagen von der Straße zu drängen. Nach einer viertelstündigen Verfolgung durch Eckersbach, Auerbach, Schneppendorf und Mülsen konnten ihn die Beamten im Bereich Thurmer Straße/Auerbacher Straße offenbar zum Anhalten bringen. Es gab dabei keine Unfälle. Der Mann hat keinen Führerschein und zudem reagierte ein Drogentest positiv. (ael)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.