Verkehr wird vorfristig freigegeben

Schneppendorfer Straße in Crossen fertiggestellt

Zwickau.

Nun ist auch der letzte Abschnitt der Schneppendorfer Straße im Zwickauer Stadtteil Crossen neu gestaltet worden. Dieser erstreckt sich von der Einmündung der Ernst-Otto-Straße bis nach der Einmündung der Straße Am Berg. Die Bauarbeiten hatten am 4. März begonnen und sollten bis Mitte Juli dauern. Doch bereits ab dem heutigen Dienstag kann der Verkehr auf dem rund 120 Meter langen Abschnitt wieder rollen. Das sagte Mathias Merz, Sprecher der Stadtverwaltung Zwickau.

Im Rahmen der Baumaßnahme, die unter Vollsperrung erfolgen musste, wurden der Straßenabschnitt grundhaft erneuert, die Straßenentwässerung verbessert und ein einseitiger Gehweg angelegt. Weiterhin erfolgte die Ein- ordnung einer barrierefreien Bushaltestelle. Als vorgreifende Maßnahme zum Hochwasserschutz in Crossen errichtete man außerdem eine Winkelstützmauer. Und die Wasserwerke Zwickau nahmen gleichzeitig Kanalauswechselungen vor in diesem Bereich. Noch erforderliche Restleistungen wie das Anbringen eines Geländers auf der Stützmauer sind noch geplant, sagte Merz. Bauausführende Firma war die Hoch- und Tiefbau GmbH Crossen aus Zwickau.


Die Schlussabrechnung steht noch aus. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt wird in der Stadtverwaltung davon ausgegangen, dass sich die Kosten im veranschlagten Rahmen von rund 310.000 Euro bewegen. Für den städtischen Anteil in Höhe von derzeit circa 233.000 Euro erhält Zwickau Zuwendungen vom Amt für ländliche Entwicklung und Vermessung von rund 143.000 Euro im Rahmen der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung von Leader-Entwicklungsstrategien, sagte Merz. (ja)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...