Versorger baut trotz Gaskrise weiter

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Firma Eins Energie will das Gasnetz weiter ausbauen. Im Landkreis sollen Hauptleitungen verlegt und insgesamt 117Neukunden angeschlossen werden.

Wilkau-Haßlau.

Russland verringert die Gaslieferungen nach Deutschland. So viel wie möglich muss beim Gas gespart werden. Daher fragen sich einige Einwohner des Wilkau-Haßlauer Ortsteils Silberstraße, ob angesichts dieser Probleme die geplante neue Gasleitung inklusive Neuanschlüssen überhaupt noch gebaut wird.

Die Firma Eins Energie in Chemnitz gibt allerdings Entwarnung. Es werde an allen Erweiterungen des Gasnetzes festgehalten. Voraussetzung dafür sei jedoch das weiter bestehende Interesse der Anwohner oder Firmen an einem Gasnetz- anschluss. Nur wenn ausreichend Verträge über Gaslieferungen vorliegen, sei die Wirtschaftlichkeit für die Gasnetzerweiterung gegeben, sagte eine Unternehmenssprecherin. Ein Teil der Verträge wurde bereits im vergangenen Jahr geschlossen. "Aktuell liegen keine Stornierungen im betroffenen Gebiet vor", sagte die Sprecherin. Damit könnten in Silberstraße entlang der Schneeberger Straße 130 Meter Gashauptleitung und acht Anschlüsse verlegt werden. Die Arbeiten sollen 2023 parallel zum Straßenbau auf der Bundesstraße 93 durchgeführt werden. Zusätzlich wird im Heuweg eine 200 Meter lange Hauptleitung mit sieben Gasanschlüssen gebaut. Die Anschlüsse am Waldweg sind derzeit noch in Klärung. Dort sind die Bauarbeiten noch von einem Rechtsstreit abhängig, heißt es. Anwohner wollen verhindern, dass die Straße als Umleitung genutzt wird. Darüber muss nun das Oberverwaltungsgericht entscheiden.

Neue Gasleitungen werden jedoch nicht nur in Silberstraße verlegt, sondern auch in anderen Orten im Landkreis Zwickau. Bereits in diesem Jahr werden im Glauchauer Ortsteil Wernsdorf 60 neue Gasanschlüsse an der Voigtlaider Straße/Am Scheibenbusch eingerichtet. Im Erschließungsgebiet "Rathausweg" im Mülsener Ortsteil Thurm werden 26 Grundstücke mit einem Gasanschluss erschlossen. Auch im Callenberger Ortsteil Falken werden noch in diesem Jahr 16 neue Anschlüsse geschaffen.

Doch das Unternehmen Eins Energie setzt nicht nur auf die herkömmlichen Energiequellen. "Wir setzen aktuell viel Kraft in die Erzeugung von Produkten, die autark von Strom und Erdgas sind", sagte die Sprecherin.

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.