Vom Klassiker-Korso bis zum Bühnenprogramm

Die Kirchberger haben ein pralles Festwochenende hinter sich. Gefeiert wurden das Borbergfest, die Kirchberg-Classics und der Behindertentag.

Kirchberg.

Symbolisch stiegen am Sonntagmittag sieben Tauben in den Kirchberger Himmel, als Zeichen für ein friedliches Fest, das alle zusammenbringt. Der achte regionale Behindertentag des Landkreises Zwickau fand in diesem Jahr gemeinsam mit dem Familientag des traditionellen Borbergfestes statt. Unter dem Motto "Wir feiern mit allen" präsentierten sich zahlreiche Vereine der Öffentlichkeit. In den Gesprächen mit den Besuchern standen Themen wie Inklusion, Mobilität und Bewegung im Fokus. Die Hauptbühne teilten sich das Inklusion-Ensemble der Lebenshilfe Westsachsen e. V. und des Robert-Schumann-Konservatoriums Zwickau, die Löwenzahnband der Stadtmission Zwickau e. V. und der Rollstuhltanzkreis "Modus vi Vendi". Schließlich übergab Kirchbergs Bürgermeisterin Dorothee Obst den Staffelstab an ihren Kollegen Stefan Czarnecki. Werdau wird Austragungsort für den nächsten Behinderten Tag in zwei Jahren.

Auch die Fans von Oldtimern kamen bei der 22. Kirchberg-Classics auf ihre Kosten. 820 Autos, Motorräder, Lastwagen, Busse und Feuerwehren nach Kirchberg gekommen und dreht eine 90 Kilometer lange Runde durch das Vogtland.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...