Vor Gericht

In Zwickau finden in der kommenden Woche unter anderem folgende öffentliche Verhandlungen statt:

Vergewaltigung: Ein 32 Jahre alter Afghane steht im Verdacht, eine 15-jährige Deutsche vergewaltigt zu haben. Dafür soll er sich nun vor dem Schöffengericht verantworten.

Diebstahl: Ein 71 Jahre alter Mann steht vor Gericht, weil er eine Satellitenschüssel von einer Imbissbude entfernt und mitgenommen haben soll. Der Schaden: 90 Euro.

Betrug: Ein Geschäftsmann steht im Verdacht, einer Firma Leistungen angeboten und dafür einen Teilbetrag als Vorkasse kassiert zu haben. Die Leistungen soll er allerdings nie erbracht haben.

Betrug: Ihre Vorliebe für Süßigkeiten könnte einer 55 Jahre alten Frau Probleme bereiten. Mehrfach soll sie Süßigkeiten im Internet bestellt, dieses aber nie bezahlt haben.

Körperverletzung: Eine 54 Jahre alte Frau soll an ihrem Arbeitsplatz einem Kollegen eine Druckluftpistole ans Ohr gehalten und diese ausgelöst haben. Der Mann erlitt ein akutes Hörtrauma.

Diebstahl: Weil der Angeklagte mehrfach in Lauben in Kleingartenanlagen eingebrochen sein soll, muss er sich jetzt vor Gericht ver-antworten. Seine Beute: unter anderem ein Flachbildschirm und eine Poolpumpe.

Mord: Ein Mann steht im Verdacht, seine Lebensgefährtin nach einem Streit, bei dem es offenbar um Geld ging, getötet zu haben. Nachdem er die Frau erwürgt haben soll, soll er 3000 Euro aus deren Besitz an sich genommen haben.

Die Verhandlungen finden am Landgericht, Platz der Deutschen Einheit 1 sowie am Amtsgericht, Humboldtstraße 1 in Zwickau, statt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...