Vor Gericht

In Zwickau sind in der kommenden Woche unter anderem folgende öffentliche Verhandlungen geplant:

Missbrauch: Ein Mann aus dem Landkreis soll in sechs Fällen Teenager, die jünger als 16 Jahre waren, zu sexuellen Handlungen überredet haben oder das versucht haben. Unter anderem soll er sie für Fotoaufnahmen in eine Gartenlaube gelockt haben. Angeklagt wird der Mann wegen schweren sexuellen Missbrauchs.

Diebstahl: Backausstichformen, Erotikfilme und anderes soll ein Mann von einer umzäunten Sperrmüll-Sammelstelle eingesteckt haben. Die Polizei schnappte ihn, nun steht er wegen Diebstahls vor Gericht. Wer sich an Sperrmüll bedient, macht sich auch strafbar, wenn das Gelände nicht umzäunt ist.

Diebstahl: Weil er in Spielotheken eingestiegen sein und die Automaten geplündert haben soll, steht ein Mann vor Gericht. Er ist Rumäne und wurde in Irland verhaftet.

Missbrauch: Wegen Missbrauchs von Schutzbefohlenen steht ein Mann vor Gericht: Er ist angeklagt, seine Stieftochter mehrmals an bestimmten, nackten Stellen gestreichelt zu haben. Das erste Mal war das Mädchen drei oder vier Jahre alt. Außerdem soll der heute 63-Jährige sich im Internet als 13-Jähriger ausgegeben und ein Mädchen überredet haben, sich vor einer Webcam auszuziehen und sexuelle Handlungen an sich vorzunehmen.

Die Verhandlungen finden statt im Amtsgericht Zwickau, Humboldtstraße 1, oder im Landgericht Zwickau am Platz der Deutschen Einheit.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...