Vor Gericht

In Zwickau sind in der kommenden Woche unter anderem folgende öffentliche Verhandlungen geplant:

Misshandlung: Ein 29 Jahre alter Mann muss sich vor Gericht verantworten, weil er das vier Monate alte Baby seiner Lebensgefährtin mehrfach sehr heftig geschüttelt haben soll. Das Kleinkind trug dabei schwere Verletzungen davon.

Schwarzarbeit: Ein aus Pakistan stammender Betreiber eines Dönerladens soll einen Landsmann ohne gültige Papiere beschäftigt und nicht bezahlt haben. Als dieser seinen Lohn forderte, habe er ihn angeblich verprügelt.

Wucher: Der Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes soll die Notlage eines Mannes ausgenutzt haben. Weil in der Wohnung ein Baby war und die Türöffnung dringend war, soll der Angeklagte fast 1000 Euro mehr berechnet haben als notwendig.

Betrug: Ein 36 Jahre alter Mann steht im Verdacht, seiner früheren Lebensgefährtin 38.000 Euro abgenommen zu haben. Die Frau soll für ihn Kredite aufgenommen haben, die er nie zurückgezahlt habe und für die der Angeklagte auch falsche Angaben gemacht haben soll.

Die Verhandlungen finden im Amtsgericht, Humboldtstraße 1 und im Landgericht, Platz der Deutschen Einheit 1 in Zwickau, statt.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...