Vor Gericht

Die "Freie Presse" informiert über interessante Gerichtsverfahren der kommenden Woche.

Diebstahl: Eine 40-Jährige steht in Verdacht, in der Umkleidekabine eines Textilgeschäftes die Sicherungsmarke an einem Pullover entfernt zu haben. Dabei soll die integrierte Farbpatrone aktiviert worden sein.

Körperverletzung im Amt: Vor Gericht stehen zwei Polizisten aus dem Vogtlandkreis, die einen Mann in seiner Wohnung geschlagen haben sollen. Die Richter am Amtsgericht Plauen hatten auf Notwehr erkannt und die Beamten freigesprochen. Die Staatsanwaltschaft legte dagegen Berufung ein.

Bedrohung: Im Werben um seine Angebetete soll der Angeklagte auf das Grundstück ihrer Eltern eingedrungen sein und den Vater verbal und körperlich bedroht haben. Per SMS soll er sie sogar mit dem Tod bedroht haben.

Sachbeschädigung: Ein Mieter soll seine Wohnungseinrichtung zerstört und dabei einen hohen Sachschaden hinterlassen haben. Nach dem Auszug soll er zudem den Wohnungsschlüssel behalten haben. (nkd)

Die Verhandlungen finden im Amtsgericht, Humboldtstraße 1, sowie am Landgericht, Platz der Deutschen Einheit 1, statt. Es gelten Hygiene- und Abstandsregeln. Besucherplätze stehen nur eingeschränkt zur Verfügung.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.