Vorbereitungen für Landesausstellung gehen weiter

Im Zwickauer Audi-Bau sind die Handwerker aktiv: Das Dach des Eingangspavillons ist bereits fertig gedeckt

Zwickau.

Obwohl die Eröffnung der 4. Sächsischen Landesausstellung "Boom. 500 Jahre Industriekultur" im April aufgrund der Corona-Krise verschoben wurde, gehen die Vorbereitungen für die Zentralausstellung am Zwickauer Audi-Bau unter Beachtung der Hygiene-Empfehlungen weiter. Das sagte der Pressesprecher der Landesausstellung, Christian Landrock.

Derzeit werden beispielsweise am Audi-Bau einige Arbeiten abgeschlossen. So haben in dieser Woche Handwerker das Dach des Eingangspavillons fertig gedeckt. Auch der Innenausbau der Rampen geht voran. Und der Vorplatz mit einer Fläche von 740 Quadratmetern soll noch vor Ostern fertig geteert sein. In der Ausstellungshalle werden auf 2500 Quadratmetern Fläche die letzten Vitrinen fertig installiert, sodass alles bereit ist, wenn die Exponate nach Zwickau kommen.

Die Landesausstellung hat zum Ziel, die Region Südwestsachsen im "Jahr der Industriekultur" als ein bedeutendes Zentrum der europäischen Industrialisierung lebendig werden zu lassen. (ja)www.freiepresse.de/boom2020


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.