Wahltermin verschoben auf 20. September

Hartensteins Stadtchef hängt zwei Monate ran

Hartenstein.

Einstimmig hat der Hartensteiner Stadtrat jetzt beschlossen, dass die Bürgermeisterwahl in der Kommune am 20. September stattfindet. Sollte ein zweiter Wahltermin erforderlich werden, ist der für den 11. Oktober festgesetzt. Eigentlich sollte bereits in gut vier Wochen ein neues Stadtoberhaupt gewählt werden. Doch der 14. Juni war per Bescheid des Landratsamtes aufgrund der Coronapandemie abgesagt worden.

Hatte der derzeitige Bürgermeister Andreas Steiner (parteilos) vor dem Ausbruch der Krise geplant, bereits am 1. September seinen Schreibtisch zu räumen, so versicherte der 65-Jährige nun, dass er angesichts des veränderten Wahl-termins bis Ende Oktober im Amt bleiben werde. Steiner berichtet, dass der 20. September der frühest mögliche Termin für die Wahl sei. "Ich habe mich mit der Zwickauer Oberbürgermeisterin Pia Findeiß unterhalten, wo auch am 14. Juni gewählt werden sollte. Sie will dem dortigen Stadtrat ebenfalls den 20.September vorschlagen", so Steiner.

Wie Hartensteins Bürgermeister erläuterte, werden die bereits für den ursprünglichen Wahltermin geleisteten Unterstützungsunterschriften für potenzielle Kandidaten nicht anerkannt. Die Verfahren müssten neu begonnen werden. Stadträtin Nadine Sachs, die von der CDU aufgestellt wurde, will an ihrer Kandidatur festhalten. Auch die andere Fraktionen im Stadtrat, die Bürgerliche Wählervereinigung und der Feuerwehrverein Hartenstein, stellen Kandidaten, wollten allerdings offiziell noch keine Namen nennen. Bis zum 16. Juli können sich Kandidaten aufstellen lassen. (vim)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.