Warum die SVZ keine App haben

Statt App gibt es die Auskunft nur per Website - selbst auf dem Smartphone. Für die SVZ haben derzweil die Fahrplanbücher noch Priorität und mehr Nachfrage.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    quatschkopf
    18.03.2020

    Ist ja auch Quatsch das jeder kleine Verkehrsbetrieb eine eigene App hat. Diese muss nämlich nicht nur gut gemacht sein sondern auch ständig weiterentwickelt und am neue Entwicklungen angepasst werden. Die Daten freigeben ist doch die bessere Lösung. So kann man sich bei Kartendiensten oder Apps wie z.b. "Öffi" informieren. Einen Kartendienst hat eh jeder auf dem Smartphone und ich muss mir dann nicht erst die passende App suchen nur weil ich mal einem Tag in einer anderen Stadt verbringe.
    Digitale Fahrkarten sollten mittlerweile zum Standart gehören aber auch da ist Deutschland Entwicklungsland.