Wechsel an der Spitze der Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Katrin Synofzik ist die neue Vorsitzende der Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau. Bei der Mitgliederversammlung am Mittwoch - an diesem Tag wäre Robert Schumann 212 Jahre alt geworden - wurde der Vorstand neu gewählt. Alt-Oberbürgermeister und Ehrenbürger Rainer Eichhorn, der seit 2018 das Amt des Vorsitzenden versehen hatte, wechselte auf eigenen Wunsch in den erweiterten Vorstand. seiner Nachfolgerin wurde Katrin Synofzik einstimmig gewählt, heißt es in einer Presseinformation.

Katrin Synofzik arbeitet bereits seit 2014 im erweiterten Vorstand der Robert-Schumann-Gesellschaft. Sie hat sich vielfältig für die Gesellschaft engagiert, nicht zuletzt in Bezug auf Nachwuchsförderung. Sie war Mitgestalterin zahlreicher Kindernachmittage im Robert-Schumann-Haus und trat bei Lesungen auf. Unter ihrem Mädchennamen Katrin Reyersbach war sie Band-Mitherausgeberin der Schumann-Brief-Edition und veröffentlichte Forschungsbeiträge zum Schumann-Mendelssohn-Kreis. Die 52-Jährige ist als beratende Bürgerin Mitglied im Kultur- und Bildungsausschuss der Stadt Zwickau.

Die ursprünglich 1920 gegründete Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau, der aktuell 280 Mitglieder angehören, ist die älteste der drei deutschen Schumann-Gesellschaften. Die Gesellschaft fungiert auch als Förderverein des Zwickauer Robert-Schumann-Hauses. (ja)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.