Westsachsen arbeiten länger

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Landkreis.

Ein Erwerbstätiger im Landkreis Zwickau arbeitet im Durchschnitt 1427 Stunden im Jahr. Das geht aus den neuesten Zahlen des Statistischen Landesamtes hervor. In den vergangenen fünf Jahren ist demnach die jährliche Arbeitszeit pro Person um zehn Stunden gestiegen. Der Landkreis liegt damit auch über dem sächsischen Durchschnitt von 1421 Stunden pro Jahr. Auf dem Bau wurden nach dieser Statistik mit 1615 die meisten Arbeitsstunden erbracht. Im Gegensatz dazu betrug die durchschnittliche Arbeitszeit je Erwerbstätigen in den Bereichen Handel, Verkehr und Gastgewerbe in der Regel 1370 Stunden. Insgesamt ist die Zahl der Erwerbstätigen im Landkreis um etwa acht Prozent zurückgegangen. Mit durchschnittlich 1439 Stunden arbeiten Erwerbstätige im Landkreis Nordsachsen am längsten. Das geringste Pensum an Arbeitsstunden wurde mit jeweils 1408 Stunden in den Städten Chemnitz und Leipzig erbracht, heißt es. (nkd)

...
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.